First Steps von schaumzucker / Probenähen:

Endlich kann ich Euch die neuen heißgeliebten Jogginganzüge meiner Jungs zeigen. Sie wollen sie gar nicht mehr ausziehen.

SAM_0425

Die Hose ist die „First Steps“ – der neueste Streich aus dem Hause schaumzucker, erhältlich in den Größen 56 bis 122. Dank des Mittelstegs, der in zwei Weiten daher kommt, ist die Hose super bequem und wird sowohl von Linus in Gr. 98 als auch von Jan in Gr. 122 immer direkt aus dem Kleiderschrank gezogen, sobald sie wieder sauber ist.

SAM_0429

SAM_0430

Aber „First Steps“ kann noch mehr. Im Laufe des Probenähens sind unglaublich viele tolle Exemplare entstanden und Anna bekam währenddessen immer neue tolle Ideen. So gibt es die Hose jetzt nicht nur mit aufgesetzten Seitentaschen, wie es meine Jungs wünschten, sondern auch mit abgerundeten Taschen, Potaschen, Innentaschen, Kniepatches, und und und. Nicht zu vergessen die tolle Fake-Knopfleiste, auf die ich bei meinen ersten Beispielen aber erstmal verzichtet habe.

Sie kann als lange Hose mit kurzen oder wahlweise auch langen Bündchen, oder auch als 3/4-Hose mit kurzen Bündchen genäht werden.

Alle tollen Beispiele und verschiedenen Versionen findet ihr hier.

SAM_0514

SAM_0466

Die Jacken sind mal wieder nach einem meiner Lieblingsschnitte von Klimperklein entstanden. Ich kann einfach nicht aufhören Jacken nach diesem Schnitt zu nähen, weil sie einfach immer perfekt sitzen und super aussehen. Stoff ist wieder mal Sweat aus der Bielefeld-Reihe von Swafing, die ich ja echt über alles liebe. Um die Kurve zu den „First Steps“-Hosen aus dem Sternen-Sweat von alfatex zu kriegen, habe ich diese auch noch in das Kapuzenfutter und die Ärmel eingearbeitet.

SAM_0446

SAM_0422

SAM_0414

Wir lieben die neuen Freizeitanzüge!

 

 

 

Advertisements

Waldtiere für Nüsschen

Schon am Eröffnungstag der Kölner Stoff & Stil Filiale hatte ich mich in dieses Waldtiere-Panel verliebt und mit meinem damals ergatterten Gutschein direkt erstanden. Wochen später, der Panel lag schon irgendwo fast vergessen im Stoffregal, bin ich dann auf den dazu passenden Waldtiere-Jersey gestoßen und habe nen halben Meter davon – unabhängig vom Panel – mitgenommen.

Als ich dann letztens endlich mal wieder mein Stoffregal aufräumte, fiel mir überhaupt erst auf, dass das ja zusammen gehört. GROSSE FREUDE! Seitdem wollte ich unbedingt nen Kapuzenpulli für Linus daraus nähen, aber vorher kam mir erstmal noch die Karnevalsnäherei dazwischen.

Gestern Abend hatte ich dann endlich ein wenig Zeit mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Vernäht stören mich jetzt auch diese hässlichen hellgrauen Streifen auf dem Panel nicht mehr so, die wohl offenbar gewollt sind, obwohl sie eher aussehen wie falsch gewaschen. Vielleicht versteht ja die ein oder andere was ich meine. Falls nicht, ich meine DAS HIER.

Ansonsten super Stoff. Linus mag seinen neuen Pulli auch… Und das ist die Hauptsache!

2016-02-08 16.07.43

2016-02-08 16.07.50

2016-02-08 16.08.04

2016-02-08 16.08.582016-02-08 16.08.342016-02-08 16.08.222016-02-08 16.08.21

Schnitt: „Dinosaur“ aus der Ottobre 3/2014, Gr. 98

Stoff: Waldtiere von Stoff & Stil

My favorite sweater – Probenähen

Lange habe ich hier nichts von mir hören lassen. Irgendwie fehlt mir im Winter immer die Muße, die entstandenen Teilchen in Szene zu setzen, zu knipsen, zu bearbeiten und zu posten. Das heißt aber nicht, dass ich in den letten Monaten untötig war. Nein, ganz und gar nicht. Vielleicht schaffe ich es ja, so nach und nach wieder alles aufzuholen.

Das letzte Teilchen, dass ich zustande gebracht habe, war etwas ganz Besonderes. Eigentlich habe ich mich aus den meistens Probenähen zurück gezogen, weil mir in den letzten Monaten einfach die Zeit fehlt.

Aber als die liebe Anna von schaumzucker zum Sweater rief, war ich direkt verliebt und konnte nicht anders.

Wie der Name schon sagt, ist „My favorite Sweater“ ein am besten aus Sweat zu nähender, bequem sitzender Pulli-Schnitt. Trotz der Bezeichnung habe ich meinen anstatt aus Sweat lieber aus Jersey genäht. Auch aus Jersey fällt er sehr schön und weich. Strick wäre natürlich auch noch ne Option gewesen. Als kleinen Hingucker habe ich mir noch zwei Knöpfe an den Halsausschnitt genäht, die ich aus dem selbstgemachten Adventskalender habe, den mir eine sehr gute Freundin geschenkt hat. (Danke, Süße! <3)

Das Ebook kommt in den Größen 32 bis 56 daher, so ist wirklich für jede Figur der ideale Schnitt dabei. Hier bekommt ihr das Ebook für Euren ganz persönlichen favorite sweater:

http://de.dawanda.com/shop/schaumzucker

Wie von Anna gewöhnt, sind im eBook viele Tipps und Variationsmöglichkeien enthalten, so dass sich wirklich jede, auch Anfänger, ihren ganz persönlichen Lieblingspulli nähen kann.

Die nächsten beiden liegen schon zugeschnitten hier. Sobald der Karnevalskostümstress und Linus‘ blöde Erkältung (abends zu meiner Nähzeit alle 15 Minuten wach..) endlich rum ist, werden die auch zusammen getackert. Perfekter Pulli zur Jeans!

myfavoritesweater1myfavoritesweater2myfavoritesweater3SAM_0266

 

Lillestoff-Festival 2015 Output

Eigentlich war ja ein Bericht übers Lillestoff-Festival 2015 geplant, aber bisher habe ich noch nicht geschafft etwas darüber zu schreiben. Vielleicht hoile ich das noch nach. Aber nachdem nun fast ein ganzer Monat rum ist, schaffe ich es heute zumindest endlich mal meine Lillestoff-Ausbeute hier zu zeigen.

Den blauen Pulli aus Lillestoff Martha kombi Jersey und meliertem Sweat vom Stoffmarkt habe ich tatsächlich, trotz vieler Quasseleien und nettester Ablenkungen von nähen, auf dem Lillestoff-Festival zugecshniotten und auch fertig bekommen. Es ist ein BeeStyle von BeeKiddie in 38. Nächstes mal nehm ich die 40, aber geht gerade noch so (mit Baucheinziehen). 😉

SAM_0254

SAM_0247

SAM_0252

Mein Toni-Kleid aus Lillestoff Wintermädchen-Jersey und passendem grau-weißem Ringel hatte ich am Sonntag auf dem Festival noch angefangen, aber am Ende dann doch noch unfertig in den Kofferraum zu dem anderen Kram geschmissen. Abends habe ich sie dann zu Hause noch schnell fertig genäht. 😉 Hab Mist gebaut mit dem Ausschnitt. Irgendwie hab ich den zu tief ausgeschnitten. Deshalb musste ich noch schnell mit nem Einsatz retten. Find ich aber inzwischen gar nicht mal so schlecht so.

SAM_0226

2015-09-29 12.58.17

2015-09-29 12.59.32

Jede(r) Festivalteilnehmer(in) bekam einen Goodie-Bag mit schönen Dingen, u.a. diesem Nähmaschinen-Jersey. Damit habe ich mir dann ein paar Tage nach dem Festival, noch in Erinnerung schwelgend, meine erste Bronte genäht. Ich liebe den Ausschnitt und das Stöffchen.

SAM_0244  SAM_0242

Und jetzt endlich mal wieder (besser spät als nie!) ab zu RUMS damit!

Racoons für Linus

Endlich habe ich es mal geschafft für Nüsschen den Racoons-Jersey vom Stoffmarkt zu vernähen. Der dafür eigens ausgesuchte beige-graue Kombistoff liegt zwar noch ungenutzt im Regal, aber dafür habe ich endlich mal wieder was braunes genommen und ich finde es passt unerwartet gut. Vor allem liebe ich die Mombi aus braun, grau und senfgelb. ❤

SAM_0101

SAM_0085

Der Hoodie ist ne 98, aber ich hätte ihn besser entweder verlängern oder schon ne 104 nähen sollen. Ganz schön kurz das Teil. Ist mir vorher nie aufgefallen, dass der Schnitt zu kurz ausfällt, aber geht noch gerade so. (Oder hat er plötzlich so nen riesen Schubs gemacht??)

SAM_0095

SAM_0096

SAM_0093

Weil ich noch so viel von allen Stoffen übrig hatte, hab ich direkt mal ne passende Mütze dazu genäht. Bin schwer begeistert. Ich glaube ich mach das jetzt in Zukunft auch immer so. Zu jedem Hoodie oder Jacke die passende Mütze. Frage mich, wieso ich das nicht schon viel eher gemacht habe. Ich liebe es, wenn alles zusammen passt. (Deshalb musste ich aus den Bildern auch die grün-blau gestreiften Söckchen wegschneiden…)

SAM_0105

Linus wollte sich, wie immer, nicht einfach so fotografieren lassen. Schon gar nicht mit Mütze. Nicht mal die Bestechung mit Eis hat geholfen. Deshalb musste ich dann auf den Hausflur zurück greifen, um noch ein paar annehmbare Bilder mit Mütze zu kriegen. Hausflur geht immer! Ich hoffe meine Nachbarn nehmen mir das Geschrei nicht übel. 😉

SAM_0185

SAM_0198

SAM_0173 SAM_0192  SAM_0176   SAM_0142

SAM_0180 SAM_0133

Ach so, der Mützemschnitt ist das Freebook „Chris“ von Rockerbuben. Bin schwer begeistert.

Geburtstagshoodie für Jan

Gestern vor einem Monat war Jans 6. Geburtstag und heute habe ich endlich geschafft, ein paar Tragefotos vom diesjährigen Geburtstagsshirt zu machen. Das Geburtstagsshirt war dieses Jahr mal ein Hoodie, weil er ihn auch noch im Herbst und Winter tragen können soll ohne zu frieren, was in den vergangenen Jahren mit T-Shirt nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen war.

Schnitt weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr genau was das ist… Ich glaube ein abgewandelter Stoffmixpulli von Klimperklein. Kann aber auch irgendwas aus ner Ottobre gewesen sein, keine Ahnung. Mein Hirn ist auch nicht mehr das was es mal war… Auf jeden Fall passt er super und das wahrscheinlich auch noch ne ganze Weile!

Besonders begeistert bin ich auch vom Stoff. Der Pulli hat schon viele Runden in Waschmaschine und Trockner hinter sich, aber die Farben strahlen immer noch genauso wie am Anfang. Auch kein Waschpilling zu sehen und nix. Super, der Kritzel-Ahoi vom Pumuckl-Stoffversand.

Collage

2015-10-11 15.59.24

2015-10-11 15.59.26

2015-10-11 16.03.17

2015-10-11 15.58.33

2015-10-11 16.05.23 2015-10-11 15.58.41

2015-10-11 16.05.42    2015-10-11 16.05.20

12006465_918708258177165_993459988503658980_o

Kroodie

4 Monate war es nun still hier. Das Sommerloch hat auch mich verschluckt. Dabei war ich den gesamten Sommer nicht komplett untätig. Soviel genäht wie im Winter habe ich natürlich nicht, aber da war doch schon einiges… Vielleicht schaffe ich es ja Euch nach und nach hier alles zu zeigen. Und einen Bericht über das Lillestoff-Festival wollte ich auch noch schreiben… Naja, alles der Reihe nach.

Ich starte nach dem Sommerloch mal mit meinen ersten beiden Kroodies. Ich hatte das Glück seinerzeit zunächst das Freya-Ebook von FinnLeys und kurz danach auch noch die Kroodie-Erweiterung zu gewinnen. Seitdem schlummerten beide Ebooks auf meinem PC und warteten auf ihren Einsatz. Jetzt war der Moment endlich gekommen. Auf dem Lillestoff-Festival nähte die liebe Finch, die mir gegenüber saß, einen ganz entzückenden Kroodie und ab da war klar, dass das die nächsten Teile für die Jungs werden würden.

Linus hat die Kapuzenversion, Jan die Version mit dem Basic-Kragen bekommen. Ich finde beide toll, aber seht selbst.

Image2

Den Monster-Sweat habe ich auf dem letzten Leverkusener Stoffmarkt ergattert. Die Bündchen sind von alfatex. Leider ist mir erst am Tag nach dem langen Nähabend aufgefallen, dass sie gar nicht schwarz-weiß, sondern dunkelblau weiß sind (Scheißkunstlicht!), aber ich finde es nicht so schlimm.

Image3

Der Fahrrad-Stoff und auch der Ringel sind ebenfalls vom Stoffmarkt. Da es Jersey und kein Sweat ist, ist Jans Pulli insgesamt nicht ganz so warm wie der von seinem Bruder. Umgekehrt wäre besser gewesen, weil Linus immer schwitzt und Jan die Frostbeule ist. Aber bisher hat sich noch keiner von beiden beschwert.

Werden auf jeden Fall nicht sie letzten Kroodies in diesem Winter bleiben.

SAM_0004

SAM_0039

SAM_9957

SAM_0045

SAM_9968

SAM_0048

SAM_9995

SAM_0053

Draminas Lütte Büx 2.0 Probenähen – besser spät als nie!!

Ich hatte die grosse Ehre, dass Svenja aka Dramina mich auch beim Probenähen der überarbeiteten Version ihres bereits bekannten Schnitts „Lütte Büx“ dabei haben wollte.

Asche über mein Haupt – ich habe es nicht vergessen, aber im Urlaubsvorbereitungsstress, der ja von Krankheiten überschattet war, bisher nicht geschafft hier darüber zu berichten, bzw. anständige Fotos zu machen. Nun bin ich immer noch im Urlaub, habe es nun auch tatsächlich geschafft, dass die Jungs die Hosen auch ohne zu frieren lang genug anhatten um sie auch endlich zu fotografieren. In Deutschland war denen immer nach ein paar Minuten schon zu kalt, aber hier sind sie im Dauergebrauch. Nun kann ich sie hier also endlich, pünktlich zum deutschlandweiten Sommerstart, wie ich aus der Zeitung erfuhr, endlich auch zeigen.

Vorneweg möchte ich noch sagen, dass es wieder mal ein sehr spassiges Probenähen mit tollen Mädels war. Und der Schnitt ist sowieso der Hit. Damals schon. Meine Jungs lieben ihre Lütten Büxen. Wenn ich Kuh nicht vergessen haette meine Schnitte mitzunehmen, waeren hier bei meiner Mama längst weitere entstanden. Stoff dafür liegt schon hier!

Der Schnitt wurde komplett überarbeitet und um einige tolle Details ergänzt. Die Passform, die Grössen und die Taschen wurden überarbeitet, der Schnitt digitalisiert und da das Wetter ja lange eher nicht so Lütte Büx-mässig war, hat Svenja das Ebook auch noch um eine Anleitung zum Nähen einer langen Variante ergänzt.

Herausgekommen ist die überarbeitete Version einer Sommershorts, wahlweise auch Jogginghose, die für Jungs und Mädels gleichermassen geeignet ist. Das Schönste ist, dass sie auch egal welchen Materialien genäht werden kann. Webware, Sweat, Jersey, Cord, Jeans, … klappt alles super.

Hier bekommt ihr das tolle Schnittchen: http://de.dawanda.com/shop/dramina/2082786-E-BooksNaehanleitungen

Linus‘ Version in Gr. 98 aus Baumwoll-Webware aus dem letzten USA-Urlaub mit seinem Helden Thomas drauf!

linus collage

Jan’s Version in Gr. 116 aus einem Ueberbleibsel von Karneval – ebenfalls Baumwoll-Webware im Piratenlook. Passt naturlich besonders gut zum St. Pauli Shirt! 😉jan collage

2015-05-26 09.47.15

SAM_9900

2015-05-26 09.49.30

SAM_9906

2015-05-26 09.50.09

SAM_9914

2015-05-26 09.50.31

SAM_9915

2015-05-26 09.51.41

SAM_9918

2015-05-26 09.53.56    SAM_9904

Sommershirt-Serienproduktion 2015

Der Urlaub rueckte immer naeher und irgendwie hatten die Jungs kaum Texas-temperaturtaugliche Shirts im Schrank. Also dachte ich mir so, kein Problem, ist ja noch ne Woche bis zum Flug. Schneideste erstmal einen Abend lang zu und dann naehste die am naechsten Abend alle zusammen. Mmh ja, so der Plan.

Konnte ja keiner ahnen, dass es die Jungs noch so spannend machen wuerden… Koennen wir fliegen, muessen wir zu Hause bleiben, koennen wir doch fliegen? Genau eine Woche vor dem Flug fing Jan an zu fiebern. Am naechsten Tag brachen dann alle Daemme und wir wussten: Magen-Darm. Aaaahhhh. Trotz sorfaeltigem desinfizieren saemtlicher Gegenstaende mit Sterilium Virugard kotzte Linus mir dann mittwochs, an Jans Tag seiner Rueckkehr in den Kindergarten, auf dem Nachhauseweg das ganze Auto voll. Okay… Mittwoch. Donnerstag, Freitag und Samstag um 5h morgens sollte das Taxi kommen.

Zwischen totaler Verzweiflung und totalen Zweifeln, ob wir den 11-stuendigen Flug ueberhaupt werden antreten koennen und ueberwachen der Babyphone auf Wuergegeraeusche naehten Michel und ich dann an zwei Abenden noch schnell 10 Shirts, 5 fuer Jan, 5 fuer Linus. Eigentlich sind auch noch 5 Shorts dabei gewesen, hier allerdings nicht auf dem Bild. Ja, Michel hat mir sehr geholfen. Er kann naemlich inzwischen super saeumen und auch Buendchen annaehen!

Da ich bis zum Schluss nicht mehr an diese Reise geglaubt hatte, fing ich dann ein paar Stuendchen vor dem Flug doch mal an fuer 4 Leute zu packen… Dabei ist dann auch unsere Serienproduktion in den Koffer gewandert. Fotografieren konnte ich sie aber erst hier. Schade, ne. Zu Hause haette ich sie bei tollem Regenwetter bestimmt viel schoener in Szene setzen koennen… nicht! Naja, hier regnets bis jetzt auch nur, aber das verrate ich ja keinem!

Schnitt: Raglanshirt von klimperklein

test2

Linus maritim

Seit meiner Loveboats-Kapuzenjacke aus Juni letztem Jahr und Jans Hoodie von Oktober hatte ich vor, für Linus auch noch sowas ähnliches aus den Stöffchen zu nähen. Viel war auch gar nicht mehr übrig und jetzt sind sie endgültig alle alle alle, meine geliebten Loveboats. Aber es hat sich gelohnt – entstanden ist meine erste Jacke aus dem Jackenschnitt von Pauline alias Klimperklein, der schon seit der Veröffentlichung darauf wartete endlich genäht zu werden.

Nachdem Nana für Linus aus Texas einen Stapel süßeste Carter’s-Bodies im Maritim-Look mitgebracht hat, war jetzt der richtige Augenblick für so ein Jäckchen gekommen. Linus war ganz entzückt, dass er jetzt auch so eine Jacke hat. Er zeigte die ganze Zeit an sich runter und sagte „Linus hat jetzt Mama-Jacke!“ Den Reißverschluß hat er gestern Abend auch höchstpersönlich vom alfatex bis nach Hause getragen. 😉

Ach, ich bin so verliebt. Hier mal eine Bilderflut. Ich konnte mich nicht entscheiden…

20150513_181816

20150513_181746

20150513_181731

20150513_180836

20150513_180341

20150513_180248

20150513_180225

20150513_180220

20150513_180124

20150513_180039

20150513_175822

20150513_175803

2015-05-13 18.01.14

2015-05-13 18.00.32

collage