Kölle Alaaf!

Es ist wiedermal so weit. Köln steht Kopf.

Nach seinem Astronautenkostüm vom letzten Jahr, wollte Jan dies Jahr unbedingt ein Drachen sein. Ein grüner Drachen mit roten Flügeln und gelben Zacken.

„Und ich will auch richtig fliegen können.“

„Und Linus soll genauso ein Drachen sein wie ich, nur mit umgekehrten Farben.“

Okay… runter zu Alfatex. Roten, gelben, grünen Fleece kaufen. Denken, dass es bestimmt eher nach Ampel aussehen wird, denn als Drachen, Gedanken schnell wieder verwerfen. Wenn das Kind so aussehen will, bitteschön.

Nach Hause und Drachenschnittmuster gesucht, keines gefunden. Also musste wieder mal MaThiLas Hoodie herhalten. Bißchen verlängern, mit dem Drachenschwanz lass ich mir noch was einfallen. Richtig fliegen? Also Flügel in die Ärmel, bzw. ins Oberteil reinarbeiten. Frickelig, aber ging ganz gut!

Leider Kinder natürlich nicht vermessen. Als ich dran saß, waren sie dann im Kindergarten, bzw. bei der Tagesmutter oder schon im Bett. Während des Nähens dann der Geistesblitz in Sachen Schwanz. Dreieck drauf und Bündchen drumrum. Vorher noch die elends Zacken in gelb und rot genäht.

Naja, sieht ja ganz passabel aus. Leider konnte ich es erst am nächsten Tag anprobieren und hatte wirklich keine Ahnung, ob die nicht zu lang oder zu kurz geraten waren. Alles auf gut Glück genäht. (sowas mach ich aber auch nur an Karneval…)

Aber es passt. Alles! (Naja, Hose von Jan was kurz… egal!) Und die Jungs lieben ihre Kostüme. Mama glücklich!

Drache Jan:jan

Drache Linus:linus

Und hier beide zusammen:collage1

Und zum Glück haben die Feuerwesen im zweiten Teil von Jim Knopf Frieden mit den Wasserwesen geschlossen, denn sonst hätten Michel und ich mit unseren beiden Jungs wohl nicht zusammen Karneval feiern können.

Bin nämlich dieses Jahr als Sursulapitschi die Nixe, am Rhein rumgelaufen.

nixe

Seit meinem Kampf mit diesem verdammten Tüllgedöns an meinem Unterrock, weiss ich auch warum ich Jungsmama geworden bin. Da nähe ich doch lieber weiter Astronautenanzüge und Drachenkostüme. Örgs!

nixerock

Das Oberteil ist, wie im letzten Blogeintrag zur Edna schon erwähnt, auch wieder ein (abgewandelter) MaThiLa-Schnitt, und zwar ihr Neuester: das coole Wickeldingsbums namens Edna. Musste allerdings tricksen, weil meine Oberweite nicht in das olle Plastikjerseyzeugs in meiner gewohnten Klamottengröße reinpassen wollte.

nixetop

Naja, wieder was dazu gelernt – nächstes Jahr gebe ich lieber ein bißchen mehr Geld für Stoff aus, aber hab dann was vernünftiges da. Dieses Scheißbilligkarnevalszeug kommt mir auf jeden Fall  nicht mehr unter die Maschine. Ich hoffe, dass der Rock den morgigen Dienstagszug noch mitmacht… Danach kann ich ihn eigenltich zum Nubbel um die Ecke bringen. Nächstes Jahr dann noch mal in gut!

So, auch wenn nicht selbst genäht, muss ich Euch dann zu guter Letzt doch auch noch den Matrosen zeigen, der mich aus dem Rhein geangelt hat (allerdings schon vor 8 Jahren). 😉20150215_141220

Advertisements

Probenähen für MaThiLa: Fräulein Edna

Meine kleine Karnevalspause zwischen Weiberfastnacht und den Karnevalszügen ab dem Wochenende nutze ich, um Euch endlich Edna vorzustellen.
Fräulein Edna ist der neue Schnitt von der lieben Manu aka MaThiLa und nach Fräulein Elvira der zweite Damenschnitt von ihr.

Fräulein Edna ist ein Wickelshirt oder –kleid, aber kann auch als bombig sitzendes Oberteil ohne Gewickel genäht werden!

Meine erste Fräulein Edna, das Probenähstück, ist ein Wickelshirt aus Stoffmarkt-Punkte-Jersey geworden und entpuppt sich gerade als mein neues Lieblingstop.

10960005_10152722428546943_1313485552786617511_o

Es wird Zeit für Frühling, als nächstes versuche ich mich nämlich an der Kleidversion!

Zwischendurch habe ich dann noch eins aus schrecklichem silberglänzendem Plastik-Karnevalsjersey mit Wickelteil aus qualitativ etwas besserem dunkelblauen gemusterten Glänze-Plastikjersey genäht um mein Wassernixenkostüm formzuvollenden.

wickelshirt karneval

Das tolle Schnittchen gibt es hier, in allen Variationen und sogar auch in Kurz-, Normal- und Langgrößen zu kaufen: https://www.mathila.de/shop/e-books/damen/712/e-book-fraeulein-edna?c=135

So ist wirklich für jede Frauenfigur die passende Version dabei!

Hier könnt ihr Euch die ganzen anderen schönen Probenähergebnisse ansehen: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.614396185359337.1073741862.196148337184126&type=3

MAlou, die Erste!

Nachdem ich ja so verliebt in die Louis-Pullis meiner Kinder bin, kam ich nicht drum rum mir auch die Damenversion zuzulegen. Und gestern Abend ist sie dann entstanden – meine erste MAlou. Habe sie aus dem geilen blauen Batik-Sternchen-Alpenfleece und dunkelblauem Stofmarkt-Wintersweat genäht und bin schwer verliebt.

Leider hatte ich die dumme Idee das Shirt eine Größe größer, statt in 38 lieber in 40 zu nähen, weil ich dachte, dass es besser ist, weil der Stoff so dick ist. Wäre aber nicht nötig gewesen. Im Endeffekt musste ich das ganze Teil dann noch mal enger nähen, weil ALLES, inklusive Ärmel und Bündchen, zu groß war. Naja, ist immer noch riesig, aber es ist halt ein Kuschelhoodie.

Ich finde vor allem die seitlichen Taschen super. Nie wieder kalte Hände! Habe anstelle der Kapuze einen Wickelkragen dran gemacht, was ich heute bei dem morgendlichen Regenguss und im auch kapuzenlosen Mantel direkt wieder verflucht habe.

Davon werden wohl noch einige entstehen. Neuer Lieblingsschnitt. Bin verliebt!

Collage

So, und weil ich so gerne mal wieder RUMSen will, datiere ich diesen Post kurzerhand mal um! 😉