First Steps von schaumzucker / Probenähen:

Endlich kann ich Euch die neuen heißgeliebten Jogginganzüge meiner Jungs zeigen. Sie wollen sie gar nicht mehr ausziehen.

SAM_0425

Die Hose ist die „First Steps“ – der neueste Streich aus dem Hause schaumzucker, erhältlich in den Größen 56 bis 122. Dank des Mittelstegs, der in zwei Weiten daher kommt, ist die Hose super bequem und wird sowohl von Linus in Gr. 98 als auch von Jan in Gr. 122 immer direkt aus dem Kleiderschrank gezogen, sobald sie wieder sauber ist.

SAM_0429

SAM_0430

Aber „First Steps“ kann noch mehr. Im Laufe des Probenähens sind unglaublich viele tolle Exemplare entstanden und Anna bekam währenddessen immer neue tolle Ideen. So gibt es die Hose jetzt nicht nur mit aufgesetzten Seitentaschen, wie es meine Jungs wünschten, sondern auch mit abgerundeten Taschen, Potaschen, Innentaschen, Kniepatches, und und und. Nicht zu vergessen die tolle Fake-Knopfleiste, auf die ich bei meinen ersten Beispielen aber erstmal verzichtet habe.

Sie kann als lange Hose mit kurzen oder wahlweise auch langen Bündchen, oder auch als 3/4-Hose mit kurzen Bündchen genäht werden.

Alle tollen Beispiele und verschiedenen Versionen findet ihr hier.

SAM_0514

SAM_0466

Die Jacken sind mal wieder nach einem meiner Lieblingsschnitte von Klimperklein entstanden. Ich kann einfach nicht aufhören Jacken nach diesem Schnitt zu nähen, weil sie einfach immer perfekt sitzen und super aussehen. Stoff ist wieder mal Sweat aus der Bielefeld-Reihe von Swafing, die ich ja echt über alles liebe. Um die Kurve zu den „First Steps“-Hosen aus dem Sternen-Sweat von alfatex zu kriegen, habe ich diese auch noch in das Kapuzenfutter und die Ärmel eingearbeitet.

SAM_0446

SAM_0422

SAM_0414

Wir lieben die neuen Freizeitanzüge!

 

 

 

Geburtstagshoodie für Jan

Gestern vor einem Monat war Jans 6. Geburtstag und heute habe ich endlich geschafft, ein paar Tragefotos vom diesjährigen Geburtstagsshirt zu machen. Das Geburtstagsshirt war dieses Jahr mal ein Hoodie, weil er ihn auch noch im Herbst und Winter tragen können soll ohne zu frieren, was in den vergangenen Jahren mit T-Shirt nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen war.

Schnitt weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr genau was das ist… Ich glaube ein abgewandelter Stoffmixpulli von Klimperklein. Kann aber auch irgendwas aus ner Ottobre gewesen sein, keine Ahnung. Mein Hirn ist auch nicht mehr das was es mal war… Auf jeden Fall passt er super und das wahrscheinlich auch noch ne ganze Weile!

Besonders begeistert bin ich auch vom Stoff. Der Pulli hat schon viele Runden in Waschmaschine und Trockner hinter sich, aber die Farben strahlen immer noch genauso wie am Anfang. Auch kein Waschpilling zu sehen und nix. Super, der Kritzel-Ahoi vom Pumuckl-Stoffversand.

Collage

2015-10-11 15.59.24

2015-10-11 15.59.26

2015-10-11 16.03.17

2015-10-11 15.58.33

2015-10-11 16.05.23 2015-10-11 15.58.41

2015-10-11 16.05.42    2015-10-11 16.05.20

12006465_918708258177165_993459988503658980_o

Kroodie

4 Monate war es nun still hier. Das Sommerloch hat auch mich verschluckt. Dabei war ich den gesamten Sommer nicht komplett untätig. Soviel genäht wie im Winter habe ich natürlich nicht, aber da war doch schon einiges… Vielleicht schaffe ich es ja Euch nach und nach hier alles zu zeigen. Und einen Bericht über das Lillestoff-Festival wollte ich auch noch schreiben… Naja, alles der Reihe nach.

Ich starte nach dem Sommerloch mal mit meinen ersten beiden Kroodies. Ich hatte das Glück seinerzeit zunächst das Freya-Ebook von FinnLeys und kurz danach auch noch die Kroodie-Erweiterung zu gewinnen. Seitdem schlummerten beide Ebooks auf meinem PC und warteten auf ihren Einsatz. Jetzt war der Moment endlich gekommen. Auf dem Lillestoff-Festival nähte die liebe Finch, die mir gegenüber saß, einen ganz entzückenden Kroodie und ab da war klar, dass das die nächsten Teile für die Jungs werden würden.

Linus hat die Kapuzenversion, Jan die Version mit dem Basic-Kragen bekommen. Ich finde beide toll, aber seht selbst.

Image2

Den Monster-Sweat habe ich auf dem letzten Leverkusener Stoffmarkt ergattert. Die Bündchen sind von alfatex. Leider ist mir erst am Tag nach dem langen Nähabend aufgefallen, dass sie gar nicht schwarz-weiß, sondern dunkelblau weiß sind (Scheißkunstlicht!), aber ich finde es nicht so schlimm.

Image3

Der Fahrrad-Stoff und auch der Ringel sind ebenfalls vom Stoffmarkt. Da es Jersey und kein Sweat ist, ist Jans Pulli insgesamt nicht ganz so warm wie der von seinem Bruder. Umgekehrt wäre besser gewesen, weil Linus immer schwitzt und Jan die Frostbeule ist. Aber bisher hat sich noch keiner von beiden beschwert.

Werden auf jeden Fall nicht sie letzten Kroodies in diesem Winter bleiben.

SAM_0004

SAM_0039

SAM_9957

SAM_0045

SAM_9968

SAM_0048

SAM_9995

SAM_0053

BeeStyle

Ende Februar habe ich das neue Kombi-Ebook „BeeStyle und BeeStyle Kids“ von BeeKiddi gewonnen. Nachdem zuerst Linus mit einem Hoodie nach dem Schnitt bedacht wurde, hat nun auch Jan einen bekommen. Natürlich wieder mal genau nach seiner eigenen Stoffzusammenstellung, von der ich noch während des Nähens noch nicht sehr überzeugt war, im Nachhinein aber wieder umso mehr. Doch, passt wieder mal sehr gut zusammen alles.

Hier kommt eine Bilderflut:

collage linus Collage

Und hier noch ein paar Einzelbilder von Nüsschen:

SAM_5692 SAM_5661 SAM_5678 SAM_5682  SAM_5695 SAM_5700

Und hier noch ein paar Brüderbilder:

SAM_5907 SAM_5894 SAM_5899 SAM_5901

collage_beide
Den Schnitt gibt es hier: http://de.dawanda.com/…/78227523-Kombi-Ebook-BeeStyle-Gr-74…

Kölle Alaaf!

Es ist wiedermal so weit. Köln steht Kopf.

Nach seinem Astronautenkostüm vom letzten Jahr, wollte Jan dies Jahr unbedingt ein Drachen sein. Ein grüner Drachen mit roten Flügeln und gelben Zacken.

„Und ich will auch richtig fliegen können.“

„Und Linus soll genauso ein Drachen sein wie ich, nur mit umgekehrten Farben.“

Okay… runter zu Alfatex. Roten, gelben, grünen Fleece kaufen. Denken, dass es bestimmt eher nach Ampel aussehen wird, denn als Drachen, Gedanken schnell wieder verwerfen. Wenn das Kind so aussehen will, bitteschön.

Nach Hause und Drachenschnittmuster gesucht, keines gefunden. Also musste wieder mal MaThiLas Hoodie herhalten. Bißchen verlängern, mit dem Drachenschwanz lass ich mir noch was einfallen. Richtig fliegen? Also Flügel in die Ärmel, bzw. ins Oberteil reinarbeiten. Frickelig, aber ging ganz gut!

Leider Kinder natürlich nicht vermessen. Als ich dran saß, waren sie dann im Kindergarten, bzw. bei der Tagesmutter oder schon im Bett. Während des Nähens dann der Geistesblitz in Sachen Schwanz. Dreieck drauf und Bündchen drumrum. Vorher noch die elends Zacken in gelb und rot genäht.

Naja, sieht ja ganz passabel aus. Leider konnte ich es erst am nächsten Tag anprobieren und hatte wirklich keine Ahnung, ob die nicht zu lang oder zu kurz geraten waren. Alles auf gut Glück genäht. (sowas mach ich aber auch nur an Karneval…)

Aber es passt. Alles! (Naja, Hose von Jan was kurz… egal!) Und die Jungs lieben ihre Kostüme. Mama glücklich!

Drache Jan:jan

Drache Linus:linus

Und hier beide zusammen:collage1

Und zum Glück haben die Feuerwesen im zweiten Teil von Jim Knopf Frieden mit den Wasserwesen geschlossen, denn sonst hätten Michel und ich mit unseren beiden Jungs wohl nicht zusammen Karneval feiern können.

Bin nämlich dieses Jahr als Sursulapitschi die Nixe, am Rhein rumgelaufen.

nixe

Seit meinem Kampf mit diesem verdammten Tüllgedöns an meinem Unterrock, weiss ich auch warum ich Jungsmama geworden bin. Da nähe ich doch lieber weiter Astronautenanzüge und Drachenkostüme. Örgs!

nixerock

Das Oberteil ist, wie im letzten Blogeintrag zur Edna schon erwähnt, auch wieder ein (abgewandelter) MaThiLa-Schnitt, und zwar ihr Neuester: das coole Wickeldingsbums namens Edna. Musste allerdings tricksen, weil meine Oberweite nicht in das olle Plastikjerseyzeugs in meiner gewohnten Klamottengröße reinpassen wollte.

nixetop

Naja, wieder was dazu gelernt – nächstes Jahr gebe ich lieber ein bißchen mehr Geld für Stoff aus, aber hab dann was vernünftiges da. Dieses Scheißbilligkarnevalszeug kommt mir auf jeden Fall  nicht mehr unter die Maschine. Ich hoffe, dass der Rock den morgigen Dienstagszug noch mitmacht… Danach kann ich ihn eigenltich zum Nubbel um die Ecke bringen. Nächstes Jahr dann noch mal in gut!

So, auch wenn nicht selbst genäht, muss ich Euch dann zu guter Letzt doch auch noch den Matrosen zeigen, der mich aus dem Rhein geangelt hat (allerdings schon vor 8 Jahren). 😉20150215_141220

Lost in Space

Jan und ich haben uns so über die Wiederauflage des Astronauten-Biojerseys von Liandlo gefreut, dass wir uns nicht nur für eine Farbe entscheiden konnten. Deshalb haben wir einfach mal drei verschiedene Farben bestellt. 😉

Da sich Jan zudem wieder mal ein Partnerlook-Shirt gewünscht hat, haben wir diese Stöffchen dann auch direkt mal dafür benutzt. Herausgekommen ist drei mal Louis von ki-ba-doo, jeweils in unterschiedlichen Farben, aber beide mit den jeweils farblich passenden Maxi-Dots für die Ärmel und passendem Sternchen-Jersey für Kragen und Taschen. Linus‘ Shirt war übrigens mein erster Louis, den ich Euch noch schuldig war!

Image4

1SAM_0237 SAM_0221 SAM_0224 SAM_0225

Tja, und was war jetzt die dritte Farbe? Natürlich was mädchentaugliches für Jans Ehefrau Maya. (Hochzeit wurde im Kindergarten bereits hochoffiziell gefeiert.) Mit der will er nämlich auch immer gerne im Partnerlook sein. Gemeinschaftliche Tragefotos folgen beizeiten…

SAM_0202

Verliebt in Louis…

Schon vor langer Zeit habe ich mich in den Hoodie-Schnitt „Louis“ von ki-ba-doo verguckt. Bisher zögerte ich allerdings immer vor dem Kauf, weil ich eigentlich mit tollen Hoodie-Schniiten überversorgt bin. Als ich dann aber zu Weihnachten diesen geilen Naketano-Hoodie bekam und sofort Fan des genialen asymmetrischen Kapuzenkragens wurde, musste ich bei Louis dann doch noch auf „kaufen“ klicken!

Linus hat den ersten bekommen. Den kriegt ihr auch bald zu sehen. Trotzdem zeige ich jetzt erst mal den von Jan.

Den Sternchen-Sweat hat er sich beim gleichen Shoppingtrip in Dortmund, wo wir auch schon die Bären von Linus aus dem letzten Beitrag erstanden haben, selber ausgesucht. Seitdem schlummerte er eine Zeit lang in meinem Stoffregal, weil ich mich irgendwie nicht so richtig dazu durchringen konnte ihn zu vernähen. Finde ihn irgendwie ziemlich busy und hatte auch irgendwie keinen Plan, welchen Unistoff ich dazu kombinieren könnte. Bis mir die Tage mal der petrol farbende Baumwollfleece-Rest ins Auge fiel. Das übrig gebliebene Stück reichte noch genau für Kapuze, Vorder- und Rückenteil. (Der Rest ist an einem Abend, an dem ich den Winter satt hatte und von Frühling träumte, schon mal eine Übergangsjacke für die ersten milderen Tage geworden. Zeige ich Euch dann, wenn es soweit ist!)

Da ich keine rote Kordel und auch keine Fassbrause mehr hatte, schickte ich Michel noch 10 Minuten vor Ladenschluss noch runter in den alfatex, der ja praktischerweise im Einkaufszentrum nebenan von uns aus in 3 Minuten zu erreichen ist. (manchmal auch eher teuer als praktisch) Naja, Michel war schnell, er kam tatsächlich mit Fassbrause UND Kordel wieder nach Hause. Allerdings hatte er die Baumwollkordeln nicht gefunden und mir deshalb so eine glänzende Polyester-Gardinenkordel geholt, die ich ja im Leben nie gekauft hätte. 😉

Aber ich muss sagen – so im Pulli drin und am Kragen dran gefällt sie mir noch fast besser als die Baumwollkordel, die mir vorschwebte.
Vielleicht sollte ich den Mann öfter mal in den Stoffladen schicken!

Image2

Schnitt: Louis von ki-ba-doo.<3

Frau Napalm im Hoodiewahn, Teil 2

Ich habe Euch gewarnt – heute kommt Teil 2 der neuen Sucht! Jan hat natürlich auch noch nen zweiten Hoodie bekommen. Er würde am liebsten sowieso nur noch Hoodies tragen wegen der coolen Kapuze. Auch diesmal ist es wieder einer ohne Knopfleiste, dafür aber mit Teilung geworden.

Den Rest Tigerstoff hab ich schon ewig hier im Regal liegen. Leider war es auch nicht mehr sehr viel, deshalb musste ich bei der Tasche etwas tricksen, fällt aber nicht auf, oder?! Das rote Bündchen ist frisch vom Stoffmarkt von Carina aka Stoffschwester. Super Qualität, ich hätte direkt mehr nehmen sollen. Der braune Sweat ist noch ein Reststück von irgendwann und irgendwo, vermutlich Alfatex.

collage2

SAM_9094a SAM_9099a

SAM_9144a

SAM_9111a SAM_9115a SAM_9117a SAM_9129a  SAM_9154a SAM_9156a

Zwei schwer Verliebte im Partnerlook

Seit geraumer Zeit ist eine ganz bestimmte Kapuzenjacke bei Jan ganz hoch im Kurs. Hier berichtete ich davon. Sie wird sehr oft getragen und an jedem zweiten Nachmittag, wenn ich Jan vom Kindergarten abholte, musste ich seine Jacke erstmal suchen. Nach zwei Malen wusste ich dann auch wo ich suchen musste. Jans Freundin Maya hatte sie wieder an.

Dazu muss man wissen – Jan liebt Maya und Maya liebt Jan. Und Maya liebt Jans Kapuzenjacke. Deshalb habe ich beschlossen ihr eine ähnliche zu nähen – nur in ihren Lieblingsfarben und natürlich ne Nummer größer! 😉 Bei der Stoffauswahl stand mir Jan, wie immer, unterstützend zur Seite. Er war ganz aus dem Häuschen, als er entdeckte, dass es den Stoff ja auch in Maya’s Lieblingsfarben gibt. Also, gekauft und losgelegt und heute war die Übergabe.

Ich glaube wir haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Beide waren sehr stolz auf ihren Partnerlook. „So sieht jeder sofort, dass die Maya MEINE Freundin ist!“. Naja, dann wissen wir ja jetzt alle Bescheid.

Bild5

Und hier sind – nachgereicht – noch schnell ein paar Einzelbilder, damit man die Kapuze auch richtig sieht.
SAM_9039

SAM_9051

1

Hoodie(s) Probenähen für MaThiLa

Ich durfte wieder mal für Manuela aka MaThiLa probenähen. Und zwar ein ohnehin Lieblingsschnitt von mir – den Hoodie. Er ist bereits seit längerem erhältlich, Manu hat das Ebook aber jetzt überarbeitet, neue Bilder in die Anleiung gepackt und vor allem auch neue Versionen. Nun gibt es den Hoodie in 3 verschiedenen Weiten, damit auch wirklich jedes Kind einen perfekt sitzenden Hoodie bekommen kann und vor allem ist jetzt auch eine Variante mit Knopfleiste im Ebook enthalten, die ich natürlich direkt doppelt getestet habe – einmal in Gr. 116 für Jan und einmal in Gr. 86 für Linus.

Jan hat sich seine Stoffe wieder einmal selbst zusammen gestellt. Es mussten natürlich die Loveboats mit U-Boot sein und überhaupt Anker und außerdem noch ein großes U-Boot als Applikation. Gut, dass am Rand der Stoffbahn schon fertige Motive zum schnellen applizieren dran sind. Super Idee, wie ich finde! Jan findet seinen neuen Hoodie super.

Bild1

1  3 4 5 6 7 8 23

Natürlich durfte dann auch ein Knopfleisten-Hoodie für Nüsschen nicht fehlen. Seiner ist aus dem süßen Monster-Jersey aus Amiland, den ich bei JoAnn’s Fabric ergattert habe und aus dem schönen Bielefeld-Sweat von Swafing, den ich ja eigentlich für mich geholt hatte, jaja. 😉

Bild1

1SAM_9001

1SAM_8920 1SAM_8934 1SAM_8950 1SAM_8956 1SAM_8959 1SAM_8962 1SAM_8990

Manu war so lieb und hat uns Probenähers erlaubt, je ein Exemplar dieses Traumschnittchens auf unserer Seite verlosen zu dürfen. Falls Du nicht die glückliche Gewinnerin meines ersten Facebook-Gewinnspiels sein solltest, (die Glücksfee werden heute Abend vor’m ins Bett gehen noch den Glückspilz ermitteln) kannst Du das überarbeitete Ebook hier noch bis 12.10. zum Einführungspreis erwerben: https://www.mathila.de/shop/e-books/shirts-pulli-und-jacken/11/e-book-hoodie-pdf-datei

Viel Spaß beim Nähen!